Huhu

Ich bin ein krasser Fan von Smarthome.
Am liebsten würde ich mit dem Handy alles bedienen, Licht, Musik, Heizung, Rolladen usw.
Ich fand das schon immer geil, früher gab es ne Serie Hey Arnold, der hatte eine Fernbedienung für sein Zimmer, schon damals wollte ich auch sowas haben.
Und auch die ganzen automatischen Steuerfunktionen finde ich geil, z.B:

Das die Rollos mit den Sonnen auf und Untergangszeiten angesteuert werden, oder bei Sturm.
Oder das man alles abschaltet automatisch, wenn man das haus verlässt,
Anwesenheitserkennung da wo keiner ist geht das licht aus, Heizkosten sparen, wenn das Telefon klingelt wird die Musik leiser und und und.

Nachteile sind halt auch es kostet ein Heidengeld, weil es sich einfach summiert,
je mehr man steuern will desto mehr Komponenten braucht man.
Ich bin oft bei dem Bau von Wohnhäusern von Leuten sie richtig Asche haben mit dabei,
da sieht man es öfters das Smarthome im großen Stiel verbaut wird.
Dann sind es natürlich auch mehr Geräte die Kaputt gehen können.
Und der Eigenstromverbrauch ist auch so eine Sache.
Ich denke mal die Strom den es selbst verbraucht kann es an anderer ecke einsparen,
aber wenn einer immer darauf achtet strom zu sparen licht nicht anlassen etc, hat er ohne sicher eine kleinere Stromrechnung.

Bei mir ist das alles noch im aufbau, ich habe die Kabel verlegt, so das ich später mal alles Umbauen kann,
und auch Elektrische Rollos habe ich im Erdgeschoss schon überall eingebaut.
Da ich natürlich nicht zu den reichen Leuten gehöre,
muss ich das alles Selbsteinbauen, und auf Funkkomponenten habe ich keine lust, wenn ich ehe die wände aufreißen muss,
kann ich gleich für alles Kabel legen, das kostet wirklich nicht die Welt.
Da ich beruflich Alarmanlagen baue, werde ich wahrscheinlich damit anfangen.

wie findet ihr den kram ?